Ungarn (H)

  • Hauptstadt: Budapest
  • Einwohner: 9.769.526 (2020)
  • Währung: Forint (1 EUR = 358,510 HUF, Kurs Feb. 2021)
  • Grenzen zu: Östereich, Slowakei, Ukraine, Rumänien,  Serbien, Kroatien, Slowenien
  • Klima: Trocken kontinental
  • Besuchte Städte: Balatonkenese, Dunauvaros, Hortobagy, Nagyknisza

Ungarn, warmes Binnenland...

Ungarn, das kennen wir noch zu Ostblockzeiten, Bert als DDR-Bürger und Sabine, als "Wessi" mit ihren Eltern am Plattensee billig Urlaub machend und eine schöne Erinnerung an einen Balaton-Urlaub als unsere Kinder noch Kinder waren verbindet unsere Familie. Seitdem hat sich viel getan, um doch mal eine kleine politische Bemerkung zu machen: Das Land land steuert in keine gute Richtung! Allerdings hat hat uns das nicht davon abgehalten, um diesem Land im Corona-Jahr 2020 einen Besuch abzustatten.

Für Biker, die Berge, Kurven und das besondere Motorradfeeling lieben, ist dieses Land leider nichts. Aber wer das Reisen damit verbinden will, der kann abseits der Touristen Hotspots am Balaton, auf kleinen, einsamen Landstraßen auch das Motorradfahren genießen.

Die Haupttrassen sind gut zwar ausgebaut, aber seeeehr lang, gerade und können ein wenig ermüdend sein. Auf den Nebenstrecken, wenn man die kleinen, aufgräumten Dörfchen, gesäumt von Storchennestern durchfährt, macht auch die Puzsta Spaß. Kurven sind zwar selten, soll es aber auch geben!


Mancherorts bekommt man ein ungarisches Frühstück, was einfach alles beinhaltet und so reichhaltig ist, dass man bis zum Abend satt ist.

Wer kennt sie nicht, die ungarischen Speisen? Ungarisches Gulasch (dass die Ungarn als Gulaschsuppe verstehen, das klassische Gulasch heißt Pörkölt), Salami, Palatschinken? Hie und da findet man auch typische Restaurants, Csarda genannt, in denen man manchmal sogar Folkloremusik als Liveact umsonst dazu bekommt.

Wer süßen Wein mag, der verlangt am Besten den Tokajer, den ungarischen Dessertwein. Und wenn man mal etwas zur Verdaunung braucht, bestellt man Palinka (Obstbrand) oder Unicum (Kräuterlikör)


Egal, in welchem Jahr oder in welcher Region wir in Ungarn waren, die Menschen waren stets freundlich und aufgeschlossen.



Die mit einem (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du also auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir empfehlen  nichts, was wir nicht selbst für gut befinden und für das wir nicht einstehen.