· 

2021.... Was geht?... Alles wieder möglich?



Um es vorweg zu nehmen: Nein, es ist natürlich noch nicht alles möglich, aber was noch vor ein paar Wochen unmöglich erschien und was wir uns nicht im Entferntesten hätten vorstellen können, scheint nun in greifbarer Nähe zu sein. Die Inzidenzzaheln sinken hierzulande massiv und immer mehr Coronamaßnahmen werden  zurück genommen. Die Fußgängerzonen in den Städten sind gefüllt mit Menschen, die entpsannt bummeln, Eis schlecken  oder volle Tüten mit Ergattertem des Shoppingerlebnisses in der Hand tragen. Restaurants und Biergärten haben auch endlich wieder geöffnet. Wir haben auch gleich unserem hiesigen Gasthof einen Besuch abgestattet und bei unserem Lieblingsgriechen unser Lieblingsgyros verzehrt. Freunde können auch wieder halbwegs unbeschwert zusammen sein. Ein ungewohntes Bild, an das man sich gerne wieder gewöhnen möchte. Feste darf man schon mit einer fast unbegrenzeten Anzahl feiern, die Fußbal-EM läuft sogar mit Zuschauern und immer mehr Länder öffnen für Ausländer ihre Grenzen und lockern ihre Einreisebestimmungen.  Das gibt Anlass zu hoffen und da packt uns doch gleich das Reisefieber und das Fernweh schmerzt unglaublich. Am Liebsten würden wir gleich los fahren! Ob wir es dieses Jahr stillen können, wird sich zeigen. In unserem Kalender haben wir schon ganz deutlich, in roten Lettern das Zauberwort "Urlaub" eingetragen.

Wir sind kaum zu halten und tüffteln in jeder freien Minute an einer Route! Hängen mit den Köpfen über Google maps, schauen YouTube Videos und holen uns world wide web allerhand Infos ein!  Auf der Sicher Reisen Seite des Auswärtigen Amts checken wir in regelmäßigen Abständen die "Länderbestimmungen", da ändert sich ja ständig etwas.

Eins können wir uns definitiv abschminken, das ist die Reise in das größte Land der Welt. Putin hält immer noch seine Grenzen geschlossen, zumindest auf dem Landweg. Und wenn es auch kurzfristig möglich wäre, bekämen wir ja so schnell kein Visum.

Wir sind uns aber einig, da gibt es jede Menge Alternativen, z.B. ins Donaudelta nach Rumänien, denn dieses Stück der Donau fehlt uns noch; Odessa, die ukrainische Stadt am Schwarzen Meer steht schon seit Langem auf unserer Todo-Liste; die Türkei hat uns 2019 besonders gefallen, das könnte man intensivieren: Anatolien, der Berg Ararat, Kapadokien, die Dardanellen wären so einige Ziele; Mostar in Bosnien, die im Bosnienkrieg zerstörte und mittlerweile wieder aufgebaute alte Brücke und die Altstadt wären ein Anziehungpunkt, Griechenland über Land... es gibt weiterhin viel zu entdecken! Vielleicht könnte man sogar alles miteinander verbinden. Das wäre ja wieder so ein kleines, passendes  Abenteuer für uns!...So ganz ausgereift ist der Plan zwar noch nicht, aber Formen kann man doch schon erkennen!

 

Zumindest sind wir schon mal geimpft und zwar vollständig. Bert hat  im Mai genau an seinem 65igsten Geburtstag eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson Johnson bekommen und das als wahres Geburtstagsgeschenk empfunden. Diese Impfung bekommt man ja nur einmal und somit ist er seit Anfang Juni komplett durch. Ich habe letzte Woche meine 2. Impfung mit Biontech/Pfizer erhalten und die 14 Tage sind genau am 03.07. rum. Wir sind damit sehr glücklich... Von uns aus kann es also los gehen!

Harry and Sally sind auch schon voller Erwartung! Vorher widmet Bert natürlich eine Menge seiner Zeit für Wartungsarbeiten. Beide Motorräder brauchen neue Reifen, Sally bekommt neue Bremsbeläge vorne, Ketten werden gecheckt und geölt und und und! Gut, dass ich einen Mann habe, der so etwas kann, sonst würde eine Menge Geld für die Werkstatt drauf gehen. Ein wenig neues Equipment wie eine niegelnagelneue Actioncam von Gopro oder ein Gelkissen für unsere mit den Jahren empfindlich gewordenen Hinterteilchen.

Das soll natürlich nicht heißen, dass wir unvorsichtig werden. Massentourismus liegt uns ja sowieso nicht und große Menschenansammlungen meiden wir ohnehin, da wo es geht, auch außerhalb Coronas.

Aber bis wir tatsächlich aufbrechen können, werden noch 5 Wochen vergehen. Da kann noch so Einiges passieren, hoffentlich nicht zum Schlechten. Die Deltavariante ist auf dem Vormarsch, Großbritannien, Portugal und Russland sind zu Virusvariantengebiete erklärt worden...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Die mit einem (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du also auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir empfehlen  nichts, was wir nicht selbst für gut befinden und für das wir nicht einstehen.