· 

Die letzten Vorbereitungen laufen

Immer denken wir : "Ach, ist ja noch lange hin!"... Nein, die Zeit rennt, es sind jetzt noch 3 1/2 Wochen, dann werden wir wieder fast 8 Wochen unterwegs sein.

Die Tour ist ausgearbeitet, die Etappen meist relativ kurz geplant, damit wir auch genügend Zeit für Land und Leute haben. Fast alle Hotels/Pensionen sind auch schon über unser Lieblingsportal gebucht.

Bereisen wollen wir dieses Jahr 13 Länder in knapp 8 Wochen, einige nur als Durchreiseländer, andere aber wollen wir intensiver besuchen! 

  • Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Türkei, Georgien, Aserbaidschan, Russland, Estland, Lettland. Litauen, Polen.

Wir haben uns schwer getan, Highlights herauszusuchen, aber dank einiger Reiseberichte und meinem Lieblingsblog, dem Rhein- Wolga- Kanal, ist dann die Wahl auf diese gefallen (Großstädte wie Istanbul, Moskau oder St. Petersburg meiden wir, sie würden unseren zeitlichen Rahmen sprengen.) :

  • Überquerung des Bosporus,
  • der Magnetstrand in Georgien,
  • Baku, die Haupststadt Aserbaidschans, samt Ausflug in den Gobustan Nationalpark
  • Dagestan (der südlichste Zipfel Russlands),
  • eine Fahrt zu den Lotusfeldern des Wolgadeltas,
  • Kasan, die Hauptstadt, der Tataren,
  • Susdal, eine der ältesten Städte Russlands östlich von Moskau mit dutzenden von Kirchen
  • die Solovetzki Inseln im Weißen Meer, in der Hoffnung, wir bekommen ein paar Belugawale zu sehen,
  • Murmansk nördlich des Polarkreises,
  • die Insel Kischi im Onegasee, dem zweitgrößten See Europas,
  • die Russische Exklave Kaliningrad.

Ob das auch wirkliche Highlights waren, wird sich herausstellen. Wir sind mehr als gespannt!

 

 

Aus Erfahrungen der letzten Reise, haben wir unser Equipment etwas erweitert. Eine bessere, elektrische Kühlbox für Picknick haben wir günstig erstanden, ein Kaffeebereiter für Filterkaffee, genügend "Rei in der Tube" für die kleine Wäsche zwischendurch und touchscreenfähige Motorradhandschuhe sind auch dabei, alles lebensnotwendige Dinge ;-) !

Hm, vielleicht sollten wir einmal Probepacken....?!

 

Technisch haben wir uns auch etwas verändert. Bert hat eine "Neue", gleiches Modell, nur etwas jünger mit ABS und mein Motorrad hat eine zusätzliche Steckdose erhalten, neue Bereifungen. Bezahlbare Actioncams haben wir uns auch zugelegt und gut gesichert an die Maschinen angebracht, damit uns nicht so ein Fauxpas wie im letzten Jahr passiert! Navigieren wollen wir über die Handys. Google Maps hat einfach neuere Karten und schnellere Navigation. Das mit den Navis und der Auslegung der kyrillischen Schrift war ja immer so ein Spiel!

Für genügend Ersatzteile hat mein lieber Mann auch gesorgt... 2 Ersatzkettensätze, Reifenflickzeug, Zündkerzen...

Die 2 nötigen Visa sind eingeholt, ein E-Visum für Aserbaidschan und sogar ein 90 Tage Visum mit zweimaliger Einreisemöglichkeit für Russland, die uns unser Hr. Karamasov vom russischen Reisebüro in Braunschweig besorgt hat. (2-Facheinreise deswegen, weil wir auf dem Rückweg die Exklave Kaliningrad besuchen wollen.)

Geduld und Respekt haben wir auf jeden Fall auch mit eingepackt, denn wenn ich an die Einreise nach Russland denke, oha, ... wenn die so abläuft, wie das letzte Mal.... und die vielen Kontrollstellen der Miliz... oje... ob das in Dagestan auch so wird? Aber vielleicht haben wir ja Glück. Es soll ja auch nette Grenzer geben!

 

Zunächst einmal geht es ganz entspannt am 01.07. über Alsfeld zu unserem Sohn nach Mannheim, wo wir ein paar Tage bleiben....