Reisetagebuch 2019 · 22. August 2019
Eine Fähre bringt uns rüber zur Kurischen Nehrung, jener 98 km langen und sehr schmalen Halbinsel, die Weltkulturerbe ist. 52 km gehören zu Litauen und die restlichen 46 km zur Russischen Exklave Kaliningrad. Durch die Länge unserer heutigen Tour, stoppen wir nicht auf der Litauischen Seite der Nehrung... Leider... Es ist schon nachmittags und wir wissen ja, wie lange manchmal so ein Russischer Grenzübertritt dauern kann und ziehen es vor, erst einmal auf die Russische Seite zu kommen. Die...

Reisetagebuch 2019 · 20. August 2019
Von Shlisselburg (Schlüsselburg) sind es noch ca. 200 km bis Ivangorod auf Russischer Seite und Narva auf Estnischer Seite. St. Petersburg, was von Schlüsselburg ca 35 Km entfernt ist umfahren wir ganz großräumig. Man merkt, bzw. so interpretieren wir das, dass wir uns im Speckgürtel von St. Petersburg befinden. Überall entstehen schöne Neubauhäuser, die Orte, die wir durchfahren, wirken gepflegt. In Ivangorod müssen wir schon vor der Stadt an einer Kontrollstelle halten und erst als...

Reisetagebuch 2019 · 17. August 2019
Immer diese Wetterkapriolen! Jaja, das Wetter, dass sich echt zum Lieblingsthema entwickelt hat... ;-) ! Bei der Abfahrt in Kem ist der Himmel, wieder wie gewohnt verhangen und es ist wie gewohnt kalt am Morgen und wir ziehen uns wieder dementsprechend an. Man kann sich in der Motorradkluft kaum bewegen... Es ist August und seit Tagen habe ich so Einiges übereinander an: Unterhemd, warme Motorradunterwäsche, 2 Paar Socken, langärmeliges Tshirt, winddichte Sweatjacke, Motorradkombi...

Reisetagebuch 2019 · 14. August 2019
Sehr nachdenklich verlassen wir Murmansk und auf gleicher Straße geht es trüb, so das Wetter, so auch unsere Stimmung, wieder Richtung Süden! Ab jetzt geht es irgendwie auch in Richtung Zuhause... Es regnet nicht, am Sonntag Morgen ist nichts los und wir kommen zügig raus aus der Stadt und mit jedem gefahrenen Kilometer bessert sich das Wetter, die Sonne kommt mehr und mehr durch, bis wir nur noch blauen Himmel haben. Es tut gut, Sonnenstrahlen zu spüren. Wir übernachten noch einmal, wie...

Reisetagebuch 2019 · 09. August 2019
Nachdem wir alle Blessuren beseitigt haben, kommen wir am späten Vormittag los. Murmansk ist zum Glück nicht so weit und als wir uns in Bewegung setzen, scheint sogar die Sonne und es ist sogar etwas warm. Wir durchfahren eine wunderschöne Seenlandschaft, erfreuen uns an der gut ausgebauten Straße und dem schönen Wetter. Wir streifen die Stadt Montschegorsk. Unser Bild von der schönen Landschaft wird durch hässlich große Industrieanlagen und rauchende Schlote, getrübt. Einst "Hölle...

Reisetagebuch 2019 · 05. August 2019
Ach!... Die Wettervorhersagen!... Wetter.com, MSN-Wetter usw. verheißen nichts Gutes! Zu gerne hätten wir Eine, die uns Besseres voraussagt! Zunächst einmal ist es aber trocken als wir Wologda verlassen. Unsere Route geht immer weiter nordwärts und zunächst bis zu dem kleinen Ort Pudosch in Karelien. Bis dahin sind es über 400 km. Gleich nochmal volltanken, wer weiß, das Tankstellennetz ist hier oben nicht sooo groß!... Und dann passiert es überraschend! An der Zapfsäule bemerke ich...

Reisetagebuch 2019 · 04. August 2019
Die dicken, dunkelgrauen Regenwolken hängen immer noch über der Stadt Kasan, als wir sie Richtung Nischni Novgorod verlassen. Wir fahren auf der M7, die Ufa im Ural mit Moskau verbindet. Dementsprechend sind viele LKWs unterwegs. Die Strecke soll besser ausgebaut zu werden, dementsprechend gibt es viele Baustellen und wir kommen bei dem Schietwetter auch nur mäßig voran. Das dreckige Spritzwasser der LKWs, Spurrillen und schlechte Straßenzustände tun ihr Übriges. Wir machen einige Pausen...

Reisetagebuch 2019 · 02. August 2019
Der Wetterbericht hat leider Recht. In Samara brechen wir noch bei Trockenheit auf und können uns noch über ein paar leuchtend gelbe Sonnenblumenfelder freuen, aber kaum haben wir die Republik Tartastan erreicht, fängt es zunächst mit Nieselregen an und es wird merklich kühler. Wir machen alle Schotten dicht, unsere Kleidung hält ja Einiges ab und so`n bisschen Niesel kann uns nichts. Wir überqueren die dicke Wolga. So im Dunst sieht sie allerdings etwas traurig aus. Trotzdem bemerken...

Reisetagebuch 2019 · 30. Juli 2019
Die schöne Stadt Astrachan verlassen wir Richtung Nordwesten und fahren bei Sonnenschein und wunderbar angenehmer Temperatur am Kreml vorbei, dessen innere Türme richtig leuchten. Achtubinsk ist unser nächster Übernachtungsort... wer fährt schon nach Achtubinsk?! Wir durchfahren Steppengebiet auf der Ostseite der Wolga, die kasachische Grenze ist auch nicht weit. Das Land ist karg, ein paar Dörfer rechts und links, die Menschen sehen eher asiatisch aus. Am Schild "Sarai - Batu" stoppen...

Reisetagebuch 2019 · 27. Juli 2019
Eigentlich wollte ich einen zusammengefassten Wolgablog von Astrachan bis Samara verfassen, aber ich habe mich entschlossen, einen einzigen Eintrag nur unserem Highlight Nr. 5, unserer Fahrt ins Delta zu den Lotusfeldern, zu widmen, denn das hat es auf jeden Fall verdient! Nachdem wir diese schreckliche, ewig lange Baustellenfahrt hinter uns an haben, halten wir am nun endlich wieder gepflasterten Straßenrand und nehmen uns glücklich in die Arme, ohne zu verunfallen durch gekommen zu sein....

Mehr anzeigen